Startseite

Herzlich willkommen auf dreebladd.de! – Klicken Sie öfter mal rein, es tut sich was…

Aktuell:

Bald ist es soweit: Am 9. November 2019 stellen wir unsere neue Musik-CD mit dem Titel „Wiede – Wind un Water“ vor (siehe auch rechts im Termine-Kasten). Hier das Plakat:

Plakat: „Wiede – Wind un Water“

***

Und noch eine schöne Neuigkeit: „Wenn Gedanken Flögels Kriegen“, einen Titel aus unserer neuen CD Wiede – Wind un Water, haben wir auch auf youtube gesetzt. In den ersten 14 Tagen wurde das Stück schon über 150 mal aufgerufen; wir freuen uns darüber! Wer sich die erste Hörprobe aus der neuen CD anhören möchte, klicke bitte hier:

Wir haben ein weiteres Lied von Dreebladd mit einer Bilder-Show verbunden und auf youtube veröffentlicht, diesmal ist es das Gospel-Lied „Dusend Fragen“ aus unserer gleichnamigen Dreebladd-CD. Es wurde inzwischen in wenigen Wochen schon über 500 mal aufgerufen und angesehen! Wer es gerne sehen und hören möchte, klicke bitte hier:

Und wir freuen uns, mitteilen zu können: Unser Lied „Dat is Glück“ (Dreebladd-CD Dat Leven even) wurde in den letzten Wochen auf youtube schon über 750 mal aufgerufen! Wer es gerne weiterhin sehen und hören möchte, klicke bitte hier:

* * *

   Dreebladd-CDs (mit Hörproben!) in der Musikdatenbank des INS:
Das INS (Institut für niederdeutsche Sprache) in Bremen hat eine Musikdatenbank aufgebaut. Inzwischen sind unsere fünf bisher erschienenen CDs dort eingearbeitet, mit insgesamt sieben Hörproben. Eine Hörprobe – „Noit mehr“ – stammt von Gitta’s CD „Koornblömen un Mohn“ (leider ausverkauft).

(zum Ansehen und Reinhören einfach hier klicken)

Und uuups…? 😮 Wie der „Mäkelborger Kauh-Boi“ (Country Up Platt von 1991, LP/CD) von Wolfgang Kniep auf die Dreebladd-Seiten der INS-Musikdatenbank gekommen ist, wissen wir nicht. Vielleicht liegt es daran, dass auf seiner alten LP und neuerdings auch auf der inhaltlich gleichen CD ein – allerdings vierblättriges! – Kleeblatt abgebildet ist?

„Dusend Fragen“ beim INS:
Das INS bringt unter „Aktuelles/Neuerscheinungen“  auch einen schönen, informativen Hinweis auf unsere neueste CD „Dusend Fragen“ auf seiner Homepage. Hier ist der direkte Weg (Link) zum Artikel:

(einfach hier klicken)

Dreebladd – CDs, alle mit Hörproben:

(Weitere Infos, auch zur Bestellung, jeweils im Link unter der CD)

Auf einigen Browsern scheinen die hier angebotenen Hörproben nicht zu laufen – das tut uns leid! Wir arbeiten daran, sie wieder überall hörbar zu machen…

CD Dusend Fragen

CD „Dusend Fragen“

Hörbeispiel: Nüms weet heel wiss

T.: Gitta & Udo Franken, M.: trad.
Der Originaltitel „Nobody knows“ ist ein African-American Spiritual aus der Zeit um 1850.

Für weitere Informationen zu „Dusend Fragen“ (klicken Sie bitte hier)

* * *

CD Teihndusend Mielen

CD „Teihndusend Mielen“

Hörbeispiel: De lesde Roos

Originaltitel: „The Last Rose of Summer“ stammt aus Irland, Anfang des 19. Jahrhunderts.
T.&M.: Moore/Stevenson, Übertr./Bearb.: Gitta & Udo Franken

Für weitere Informationen zu „Teihndusend Mielen“ (klicken Sie bitte hier)

* * *

CD "De Gedanken sünd freei"

CD „De Gedanken sünd freei“

Hörbeispiel: Vandage noch un mörgen

Originaltitel: „Wohl heute noch und morgen“ T.: trad. schlesisch, 18. Jahrh., M.: trad.,
ca. 1820; auch: „Der Drum“ (Der Traum), trad. siebenbürgisch-sächsisch;
Übertr./Bearb.: Gitta & Udo Franken

Für weitere Informationen zu „De Gedanken sünd freei“ (klicken Sie bitte hier).

* * *

CD "Dat Leven even"

CD „Dat Leven even“

Hörbeispiel: De Fernsehkrimi

T.: Gitta & Udo Franken, M.: Gitta Franken

Für weiterer Informationen zu „Dat Leven even“ (klicken Sie bitte hier).

* * *

CD "Plattdütsk is cool"

CD „Plattdütsk is cool“

Hörbeispiel: Willi Kleen

T.: Gitta & Udo Franken, M.: Gitta Franken

Für weitere Inrormationen zu „Plattdütsk is cool“ (klicken Sie bitte hier).

*  *  *

Dreebladd im GegenlichtDreebladd im Gegenlicht

Informativ:
Alles (naja, fast alles ☺) über Dreebladd:
Das drei Seiten lange Dreebladd-Portrait aus dem Ostfriesland Magazin gibt es hier zu lesen: (Klick!)

 *  *  *

Filmbericht über Dreebladd: Am 30. März 2012 gaben wir ein Konzert mit unserem historischen Programm „De Gedanken sünd freei“ im Heimathuus in Bösel. Ein Team vom NWZ-TV war dabei. Am 02. April erschien darüber ein sehr schöner Artikel mit Videoaufnahmen vom Konzert und Interviews in der NWZ-ONLINE. Hier geht es zum Bericht: (Hier klicken!)

Aktueller Hinweis:
Der NWZ-Bericht ist immer noch lesbar, nur der Filmbericht lässt sich zur Zeit nicht abspielen. Wir arbeiten daran, ihn wieder zum Laufen zu bringen…